Elektrifizierung – Conversion – Umbau

Sie fühlen sich auf ihrem eigenen Fahrrad so wohl, dass sie für ein Elektrofahrrad nicht umsteigen möchten?
Bei uns werden sie kompetent für einen sinnvollen Umbau ihres Fahrrades beraten.

Am Ende dieses Beitrages finden sie einige Beispiele.

Vorab zu klärende Fragen:
Welcher Einsatzbereich (sportlich oder Stadt)
gewünschte Akkureichweite (Preis und Gewicht spielen da auch eine Rolle)
Rahmengegebenheiten ihres Fahrrades (wo ist Platz für den Akku und Controller)
Unterschiede zwischen Hinterrad- Front- oder Mittelmotor

Wir empfehlen dann den entsprechenden Umbausatz für die sinnvolle Elektrifizierung ihres Fahrrades und weisen sie auch auf die Spezifikationen der einzelnen Möglichkeiten hin.
Sehr wichtig ist das richtige Zusammenspiel von Akku, Controller, Sensoren und Motor um ein effizientes, langlebiges und leistungsstarkes System zu erhalten.

Wesentliche Bestandteile eines Umbausatzes:
Motor: Front-, Heck- oder Mittelmotor
Akku: Gepäckträger- , Rahmen- oder Flaschenakku
Ladegerät
Controller: beinhaltet die Software, die aufgrund der Sensormessungen (Pedelec- und Kraftsensor) den Motor entsprechend ansteuert
Display: Bedienteil am Lenker
Verkabelung: elektrische Verbindung zwischen den einzelnen Komponenten

Heckmotor

500 Watt Heckmotor

Frontmotor

250 Watt Motor im Vorderrad

Umbau Controller

Controller

Display

Display

Sensor

Sensor

Unser Ziel ist es, mit möglichst geringem Eingriff in ihr bestehendes Fahrrad ein für sie und ihre Wünsche passendes und langlebiges elektrisches System zu verbauen.

Sie werden zufrieden sein!

Hier einige Beispiele:

Umbau Bäckerrad

Spezialumbau Faltrad

Umbau eines Mountainbikes

Elektrifizierung eines Nakita Trekkingbikes